news» 

Junge, unschlagbar motivierte Persönlichkeiten wenden ihr Wissen in der Praxis an

Für die rund 40 TeilnehmerInnen des Lehrgangs A fanden in der letzten Woche die Projektcoachingtreffen in jedem Bezirk statt.


Für den positiven Abschluss des LFI-Zertifikatslehrgangs (JUMP) planen die Teilnehmer_innen ein Projekt und führen es in der Praxis als Projektleiter_in durch. Ein großes Anliegen war es, die Ideen und den Projektfortschritt der übrigen LehrgangskollegInnen kennen zu lernen. Viele Ideen und der gemeinsame Austausch bringen immer neue Sichtweisen und weitere Ideen. Eines der Projekte wird vom Kassier der Landjugend Uttendorf, Daniel Lackner, durchgeführt. Er errichtete mit seinem Projekt das Gipfelkreuz auf dem Kalser Törl (2518 m). In Maishofen wird mit dem Projekt "A Fleckerl Heimat" ein Ruheort für die Gemeinde geschaffen und in Bischofshofen ein Integrationswanderweg für 17 Nationalitäten geplant.


Rund um den Flachgauer Palmbuschen

Im Flachgau zählte das Buch "Rund um den Flachgauer Palmbuschen" anlässlich des 20-jährigen Jubiläums des Flachgauer-Palmbuschenbindens beim Heimatwerk zu den JUMP-Projekten. Bei der Abschlusspräsentation am 29. November stellen die TeilnehmerInnen ihre erlernten rhetorischen Fähigkeiten unter Beweis und stellen ihr Projekt einer ausgewählten Jury vor. Davor gibt es noch ein drei-stündiges Präsentationstraining. Somit sollte dem Erhalt des LFI-Zertifikates beim Tag der Landjugend am 17. Jänner nichts mehr im Wege stehen!


JUMP...

...steht für junge, unschlagbar motivierte Persönlichkeiten und ist ein anerkannter Zertifikatslehrgang des Ländlichen Fortbildungsinstitutes (LFI), der von der Landjugend Salzburg entwickelt wurde. Persönlichkeitsbildung, Auftreten und Selbstsicherheit, Projektmanagement, Festkultur, Öffentlichkeitsarbeit und Sponsoring, sowie die praktische Umsetzung eines Projektes sind Kerninhalte des 83 Unterrichtseinheiten umfassenden Lehrganges.


09.09.2014

  • © Archiv
  • © Archiv
  • © Archiv
  • © Archiv
  • © Archiv
  • © Archiv